Montag, 30. Januar 2017

(Rezension) Lucinda Riley - Die Schattenschwester

https://www.randomhouse.de/Buch/Die-Schattenschwester/Lucinda-Riley/Goldmann/e472359.rhd



Genre: Roman
Originaltitel: The Shadow Sister
Reihe: Sieben Schwestern #3
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 14. November 2016
Seiten: 608
ISBN: 978-3-442-31396-9
Preis: 19,99 €
Format: Hardcover







Inhalt:

Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Vater Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt ..

Das Buch und ich

Nachdem ich vor einiger Zeit durch "Die Sturmschwester" diese Reihe entdeckt habe, war ich sehr gespannt, welche Geschichte sich die Autorin für Star ausgedacht hat, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart.

Ich war etwas skeptisch wie das mit Stars Nachforschungen funktionieren sollte, zumal ich durch die vorherigen Bände wusste, dass Star mehr der Schatten ihrer Schwester als ein eigenständiger Mensch ist und außerdem kaum spricht und vor allem nicht mit Fremden. Es will auch nach wie vor nicht in meinen Kopf, dass man sein eigenes Leben so dermaßen dem Leben eines anderen unterordnen kann, weshalb es mir anfangs schwer fiel, mich in Star hineinzuversetzen. Im Laufe der Zeit habe ich jedoch sowohl sie als auch die seltsamen aber liebenswerten Menschen, die sie durch ihre Nachforschungen kennenlernt, ins Herz geschlossen.

So wie ihre Schwestern hat auch sie eine Geschichte, die weit in die Vergangenheit reicht und in der es von Geheimnissen nur so wimmelt, die nach und nach aufgedeckt werden. Doch auch in der Gegenwart gibt es Geheimnisse, die allerdings von den Geheimnisträgern selbst und mehr oder weniger freiwillig gelüftet werden.

Im Gegensatz zu ihren Schwestern Maia und Ally, die ich in den vorherigen Romanen kennengelernt habe, blieb Star für mich bis zum Ende nicht so richtig greifbar. Denn obwohl sie am Ende eine Entscheidung für ihre Zukunft trifft, wirkt sie auf mich immer noch extrem unsicher und vorsichtig.

Wie Star fragte auch ich mich während der Geschichte ein paar Mal, nach welchen Kriterien Pa Salt die Kinder ausgewählt hat, denn da sie alle eine so besondere Geschichte haben, glaube ich nicht, dass das Zufall ist.

Am Ende gibt es wieder einen Abschnitt, der die Überleitung zum nächsten Buch bildet und in dem wir ein wenig von CeCe erfahren, die, im Gegensatz zu Star, innerlich getrieben wirkt und nicht dafür geschaffen scheint, irgendwo sesshaft zu werden.


Fazit

Wieder hat die Autorin es geschafft, einer der sieben Schwestern eine lange zurückreichende Geschichte mit spannenden Verbindungen zu schreiben.


              

Donnerstag, 26. Januar 2017

(Rezension) Tracy Deebs - Tempest, Tochter des Meeres





Genre: Fantasy
Originaltitel: Tempest Rising
Reihe: Band 1
Verlag: planet girl
Erscheinungsdatum: 21. März 2012
Seiten: 320
ISBN: 978-3522502573
Preis: derzeit ab 3,77€ für eine gebundene Ausgabe bei Amazon
Altersempfehlung: ab 13 Jahre







Inhalt:

Seit sie denken kann, erfüllt Tempest eine tiefe Sehnsucht nach dem Meer. Das geheimnisvolle Erbe ihrer Mutter, einer Wassernixe, lässt sie nicht mehr los. An ihrem 17. Geburtstag ist sie gezwungen, eine Wahl zu treffen: Für ein Leben an Land mit ihrer Familie und ihrem Freund Marc oder ein Leben in der faszinierenden Welt des Ozeans ... Scheinbar eine klare Sache. Doch dann taucht der geheimnisvolle Surfer Kona am Strand auf und bringt Tempests Welt ins Wanken, so verbunden fühlt sie sich ihm. Doch ist er wirklich ihr Beschützer oder stammt er auch aus der Welt der Wasserwesen? Die Zeit läuft Tempest davon: Sie hat drei Monate, um sich zu entscheiden, bevor ihre Verwandlung endgültig einsetzt

Das Buch und ich:

Auf der Suche nach einem Buch, in dem Meereswesen vorkommen, bin ich in der Bücherei auf dieses Buch gestoßen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich bislang immer einen großen Bogen um Bücher mit Meerjungfrauen oder ähnlichem gemacht habe weil ich zuviel Kitsch befürchtet habe. Dementsprechen skeptisch fing ich an zu lesen.

Tempest lebt seit ihrem 11. Geburtstag allein mit ihrem Vater und ihren Brüdern, weil ihre Mutter sie verlassen hat. Seit dem ist sie sauer auf ihre Mutter, weil sie sie ihrer Meinung nach im Stich gelassen hat und schiebt entschlossen alles weg, was mit ihr zu tun hat. Ich konnte ihre Wut zu einem gewissen Grad nachvollziehen, jedoch empfand ich ihr Verhalten diesbezüglich irgendwann als kindisch bockig. Okay, Teenager halt, aber in Büchern darf es durchaus etwas dezenter sein.

Ansonsten fand ich das Buch wirklich spannend, denn es passierten immer wieder Dinge, mit denen ich (zumindest in dem Moment) nicht gerechnet habe und somit fiel es mir schwer, das Buch zwischendrin mal zur Seite zu legen. Die Geschichte warf ein paar Fragen auf, die zwar beantwortet wurden, jedoch manchmal nur oberflächlich. Möglicherweise bringt die Fortsetzung mehr Informationen - leider gibt es dieses nicht auf Deutsch.

Doch auch wenn es sich hierbei um den Auftakt zu einer Trilogie handelt, so ist die Geschichte in sich abgeschlossen und kann wie ein Einzelband gelesen werden.

          

(Aktion) Klappentext Donnerstag


Sinah hat auf ihrem Blog *pinkmaibooks*  die Rubrik "Klappentext-Donnerstag" eingeführt um unseren Blick mal weg vom Cover und hin zum Klappentext zu lenken.


Klappentext:

"Als Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben verändert: Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es heißt, es habe magische Fähigkeiten. Von nun an kann Alex Janas Empfindungen spüren, wann immer sie in seiner Nähe ist. Doch wenn er versucht, sie zu berühren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer. Denn Jana ist kein gewöhnliches Mädchen. Und in ihrer Welt wäre die Liebe zu Alex unverzeihlich."


Und, was sagt ihr?

Ich gebe zu, ich habe das Buch damals auch wegen des Covers gekauft und mit Begeisterung gelesen. Aber auch, wenn ich nur diesen Klappentext zur Auswahl gehabt hätte, wäre es bei mir eingezogen.

Das ist das Buch um das es geht:

Vision - Das Zeichen der Liebenden
(Teil 1 der Tatuaje-Trilogie)
Autor: Ana Alonso & Javier Pelegrín
Verlag: Arena
Seitenzahl: 453
ISBN: 978-3-401-50508-4
Preis: 12,99€


Montag, 23. Januar 2017

(Rezension) Susan Wiggs u.a. - Zwei Herzen im Schnee (Sammelband)

https://www.harpercollins.de/mira/zwei-herzen-im-schnee



Genre: Liebesroman
Verlag: mira taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10. November 2014
Seiten: 432
ISBN: 978-3956490910
Preis: 9,99 €










Inhalt:
1. Ein Prinz zum Fest von Susan Wiggs
Eigentlich ist Madeleine schüchtern. In einer kalten Dezembernacht fasst sie sich jedoch ein Herz - und fordert einen Fremden zum Tanz auf. Aber als es Tag wird in New York, ist ihr Märchenprinz verschwunden.
2. Zauber deiner Zärtlichkeit von Sherryl Woods
364 Nächte hat Catherine von dem faszinierenden Mann geträumt, den sie vor einem Jahr in einem Restaurant in Savannah getroffen hat. Für heute waren sie verabredet - ob er sich an sein Versprechen erinnert?
3. Rendezvous mit dem Boss von Liz Fielding
Max Fleming ist zurückhaltende Angestellte gewöhnt, doch seine liebeswerte neue Sekretärin Jilly saust wie ein winterlicher Wirbelsturm in sein Leben - und bringt seine Gefühle gehörig durcheinander.
4. So stark und so zärtlich von Jennifer Greene
Ausgerechnet Alaska! Aber nur hier, umgeben von Eis und Schnee, ist Mary ungestört und kann den Männern endültig abschwören. Alles läuft wie geplant - bis sie den charmanten Tierforscher Steve kennenlernt.

Das Buch und ich

Da bin ich wohl gerade in eine kleine "Romantik-Phase" geschlittert als ich zum dritten Buch dieses Genres gegriffen habe.

Wie unschwer am Inhalt zu erkennen ist, handelt es sich hier um einen Sammelband, was den unschlagbaren Vorteil hat, dass man - sofern man ungestört ist - eine Geschichte problemlos in einer gemütlichen, ausgedehnten Mittagspause lesen kann.

Ganz ehrlich, besonderen Tiefgang darf man hier nicht erwarten, aber ich finde ja, dass es nicht immer die hohe Literatur sein muss, denn manchmal ist eine große Portion Kitsch genau das Richtige für die realitätsgeplagte Seele.

Mit diesem Buch habe ich mich vier Mal in verschiedenen Liebesgeschichten verloren, die alle unterschiedlich waren und doch eines gemeinsam hatten: das Happy End.

Ach ja, meine Lieblingsgeschichte war die dritte: Rendezvous mit dem Boss.

Fazit:

Zwar keine "großen" Liebesgeschichten, aber trotzdem ein guter Zeitvertreib.


       

Freitag, 20. Januar 2017

(Challenge) Bücherabitur

Schon wieder eine Challenge, die ich so toll finde, dass ich mitmachen muss. Auch sie wurde eigens dafür ins Leben gerufen, den SuB zu verkleinern. Gefunden habe ich sie auf lovelybooks und zwar *hier*.

Beim Bücherabitur geht es darum, für die Klassen 1-12 je ein Buch in jedem Fach zu lesen. Wobei die Klassen den Monaten zugeteilt sind und die jeweiligen Aufgaben immer am 15. des Vormonats bekannt gegeben werden. Die Klassen müssen nacheinander bearbeitet werden. D.h. ich darf nicht die 2. Klasse in Deutsch machen bevor ich nicht die erste gemacht habe usw.

Sein Bücherabitur bestanden hat am Ende des Jahres jeder, der auf 100 Punkte kommt. Die Punkte verteilen sich wie folgt:
Für die Anmeldung (Einschulung): 40 Punkte
Je absolviertes Fach pro Klasse: 2 Punkte
Alle Fächer einer Klasse (zum Beispiel die 1. Klasse in allen Fächern): 10 Sonderpunkte
Alle Klassen eines Faches (zum Beispiel Klassen 1-12 in Deutsch): 20 Sonderpunkte

Einschulung: 20.1.2017 (40 Punkte)
gesamt (bislang): 76

Deutsch ( Punkte)
1. Klasse:
Die Buchstaben – Lies ein Buch mit Buchstaben auf dem Cover (außer Titel, Autor, Verlag)
2. Klasse: Der Imperativ – Lies ein Buch in dessen Titel eine Befehlsform vorkommt
3. Klasse: Die Zukunftsform - Lies ein Buch, das in der Zukunft spielt
4. Klasse: Satzzeichen - Lies ein Buch, in dessen Titel Satzzeichen vorkommen
5. Klasse: Briefe - Lies ein Buch, in dem ein Brief eine wichtige Rolle spielt
6. Klasse: Die Personalpronomen – Lies ein Buch mit einem Personalpronomen im Titel (Ich, Du, Er, Sie, Es, Wir, Ihr, Sie oder z.B. Englisch: I, You, He, She, It, We, You, They)
7. Klasse: Märchen – Lies ein Buch mit einer Märchenfigur im Titel

Mathe (6 Punkte)
1. Klasse:
Zahlen I – Lies ein Buch mit einer tatsächlichen Zahl im Titel (nicht Reihenbezeichnung)
Susan Wiggs u.a. - Zwei Herzen im Schnee
2. Klasse: Zahlen II – Lies ein Buch mit einer versteckten Zahl im Titel (z.B. wie in Nacht) Melanie Rose - Mein Tag ist deine Nacht
3. Klasse: Zahlen III - Lies ein Buch mit Zahlen auf dem Cover (nicht im Titel) Gabriele von Braun - Abgehakt
4. Klasse: Uhrzeiten - Lies ein Buch mit einer Uhr auf dem Cover
5. Klasse: Geometrie - Lies ein Buch mit einer geometrischen Figur auf dem Cover
6. Klasse: Textaufgaben I – Lies ein Buch in dem der Hauptcharakter versteckte Botschaften entschlüsseln muss
7. Klasse: Textaufgaben II – Wenn Du drei Birnen und vier Äpfel hast, wie viele Pflaumen … Ach, lies einfach ein Buch mit einer Obstsorte im Titel

Geschichte (2 Punkte)
1. Klasse:
Historische Ereignisse – Lies ein Buch in dem ein historisches Ereignis im Mittelpunkt steht Ernest Shackleton - Südpol: 635 Tage im ewigen Eis (Südpol-Expedition von Ernest Shackleton 1914)
2. Klasse: Historische Personen – Lies ein Buch in dem Wikinger, Piraten, Indianer oder Cowboys eine Rolle spielen oder auf dem Cover abgebildet sind
3. Klasse: Burgen und Schlösser I - Lies ein Buch in dessen Titel eine Monarchen-Bezeichnung vorkommt (Herzog, Königin, Baron, Gräfin...)
4. Klasse:  Burgen und Schlösser II – Lies ein Buch in dessen Titel eine Burgbewohner-Bezeichnung vorkommt, der jedoch kein Monarch ist (z.B. Magd, Ritter, Händler, Dirne, aber auch Mädchen, Junge…)
5. Klasse: Kalter Krieg – Lies ein Buch, das im Zeitraum 1950-1990 spielt
6. Klasse: Zweiter Weltkrieg – Lies ein Buch, das im Zeitraum 1935-1950 spielt
7. Klasse: Erster Weltkrieg– Lies ein Buch, das im Zeitraum 1914-1934 spielt

Erdkunde (12 Punkte)
1. Klasse: Meine Heimat - Lies ein Buch, das an einem Ort spielt, an dem Du schon einmal warst
Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenkiller
2. Klasse: Deutschland – Lies ein Buch, das in Deutschland spielt (aber nicht in Berlin, Bremen oder Hamburg) Juli Zeh - Unterleuten
3. Klasse: Die Stadtstaaten - Lies ein Buch, das in Berlin, Bremen oder Hamburg spielt Anne Hertz - Trostpflaster
4. Klasse: Hauptstädte – Lies ein Buch, das in einer Hauptstadt (London) spielt Paige Toon - Lucy in the Sky
5. Klasse: Flüsse – Lies ein Buch in dem ein Fluss eine wichtige Rolle spielt  Agatha Christie - Tod auf dem Nil
6. Klasse: Europa – Lies ein Buch, das in Europa (aber nicht in Deutschland) spielt Karolin Kolbe - Granatapfeltage
7. Klasse: Nordamerika – Lies ein Buch, das in Nordamerika spielt

Biologie (6 Punkte)
1. Klasse: Tiere I – Lies ein Buch mit einem Tier auf dem Cover
Peter James - Stirb schön (Ein Skarabäus)
2. Klasse: Pflanzen I – Lies ein Buch mit einer Pflanze auf dem Cover Katharina Hagena - Der Geschmack von Apfelkernen
3. Klasse: Tiere II - Lies ein Buch mit einem Tier im Titel Jörg Menke-Peitzmeyer - Billy the Beast - Ein Traum von einem Tiger
4. Klasse: Pflanzen II – Lies ein Buch mit einer Pflanze im Titel
5. Klasse: Körperteile – Lies ein Buch mit einem Körperteil (oder Organ) im Titel
6. Klasse: Sexualkunde I – Lies einen erotischen Roman
7. Klasse: Sexualkunde II – Lies ein Buch dessen Hauptcharakter schwanger ist / Vater wird

Religion / Ethik
1. Klasse: Der Glaube – Lies ein Buch, dessen Hauptcharakter gläubig ist
2. Klasse: Die Kirche I – Lies ein Buch auf dessen Cover eine Kirche abgebildet ist
3. Klasse: Die Kirche II - Lies ein Buch in dem die Kirche als Organisation eine Rolle spielt
4. Klasse: Die Bibel – Lies ein Buch in dem ein Bibelzitat genannt wird
5. Klasse: Der Islam – Lies ein Buch in dem der Islam eine Rolle spielt
6. Klasse: Das Judentum – Lies ein Buch in dem das Judentum eine Rolle spielt
7. Klasse: Die Schöpfungsgeschichte – Lies ein Buch in dem der Hauptcharakter etwas Neues erschafft

Chemie / Physik (2 Punkte)
1. Klasse: Die Elemente – Lies ein Buch in dessen Titel „Feuer, Erde, Wasser oder Luft“ vorkommt
Hape Kerkeling - Der Junge muss an die frische Luft
2. Klasse: Licht und Schatten I – Lies ein Buch auf dessen Cover der Schatten von etwas zu sehen ist
3. Klasse: Licht und Schatten II - Lies ein Buch auf dessen Cover eine Lichtquelle zu sehen ist
4. Klasse: Experimente – Lies ein Buch in dem der Hauptcharakter mit etwas experimentiert oder in dem ein Experiment im Vordergrund steht
5. Klasse: Energien – Lies ein Buch auf dessen Cover ein technisches Fortbewegungsmittel zu sehen ist
6. Klasse: Erneuerbare Energien – Lies ein Buch auf dessen Cover eine erneuerbare Energie zu sehen ist (Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft, Meeresenergie, Sonnenenergie oder Windenergie)
7. Klasse: Chemische Verbindungen – Lies ein Buch in dem der Hauptcharakter eine neue Verbindung zu jemandem eingeht

Kunst
1. Klasse: Farbenlehre I – Lies ein Buch, in dessen Titel eine Farbe vorkommt
2. Klasse: Farbenlehre II – Lies ein Buch, dessen Titel in rot geschrieben ist
3. Klasse: Farbenlehre III - Lies ein Buch, dessen Titel in blau geschrieben ist
4. Klasse: Farbenlehre IV – Lies ein Buch, dessen Titel in gelb geschrieben ist
5. Klasse: Textillehre I – Lies ein Buch mit einem Kleidungsstück auf dem Cover
6. Klasse: Textillehre II – Lies ein Buch mit einem Kleidungsstück im Titel
7. Klasse: Gestaltung – Lies ein Buch dessen Covergestaltung Dir besonders gut gefällt

Musik
1. Klasse: Die Affenbande – Lies ein Buch dessen Cover gut zu dem Kinderlied „Wer hat die Kokosnuss geklaut?“ passt
2. Klasse: Musikinstrumente I – Lies ein Buch mit einem Blas-, Tasten- oder Schlaginstrument auf dem Cover
3. Klasse: Musikinstrumente II - Lies ein Buch mit einem Streich-, Zupf- oder Saiteninstrument auf dem Cover
4. Klasse: Musikinstrumente III – Lies ein Buch mit einem Musikinstrument im Titel
5. Klasse: Duette – Lies ein Buch in dem zwei Personen zusammen arbeiten müssen
6. Klasse: Noten – Lies ein Buch auf dessen Cover eine Musiknote zu sehen ist
7. Klasse: Konzerte – Lies ein Buch in dem der Hauptcharakter ein Konzert besucht

Sport (8 Punkte)
1. Klasse: Bewegungskompetenz – Lies ein Buch auf dessen Cover etwas oder jemand in Bewegung zu sehen ist Erich Kästner - Wer Kind bleibt, ist ein Mensch
2. Klasse: Sportler – Lies ein Buch dessen Hauptcharakter ein Sportler ist / regelmäßig Sport treibt Rachel Gibson - Was sich liebt, das küsst sich
3. Klasse: Sport und Emotionen - Lies ein Buch, auf dessen Cover eine emotionale Reaktion zu sehen ist. Carly Phillips - Noch ein Kuss
4. Klasse: Schwimmen – Lies ein Buch auf dessen Cover Wasser zu sehen ist Viveca Sten - Mörderisches Ufer
5. Klasse: Ballsport – Lies ein Buch auf dessen Cover ein Ball zu sehen ist
6. Klasse: Sommersportarten – Lies ein Buch, das im Sommer spielt
7. Klasse: Biathlon – Lies ein Buch eines Autorenpaares

Hier gibt es eine Übersicht der Bücher, die noch fürs Bücherabitur gelesen werden sollen:
  • Horst Evers - Der König von Berlin
  • Maria Knissel - Spring!
  • Veronica Roth - Die Bestimmung: Fours Geschichte
  • Rachel Gibson - Küssen gut, alles gut
  • Rowan Coleman - 20 Zeilen Liebe
  • Mhairie McFarlane - Es muss wohl an dir liegen
  • Sophie Kinsella - Die Schnäppchenjägerin
  • Annie Sanders - Weihnachten für Anfänger
  • James Lee Burke - Glut und Asche
  • Agatha Christie - Tod auf dem Nil
  • (Christine Nöstlinger - Maikäfer flieg)
  • (Christine Anlauff - Good Morning, Lenitz)
  • (Jo Platt - Herz über Kopf)
  • (Jennifer Probst - Sinnliche Berührung)
  • (Janine Wilk - Seelenlos)
  • (Bernd Rossbach - Collapse)
  • (Paige Toon - Einmal Rund ums Glück)
  • Nina Blazon - Feuerrot
  • Henning Mankell - Die italienischen Schuhe 
  • Gayle Forman - Nur ein Tag
  • Juliana Stone - Wenn du mich küsst
  • Annette Göttlicher - Mensch Paul
  • Jandy Nelson - Über mir der Himmel
  • Stefanie Zweig - Nirgendwo in Afrika

Donnerstag, 19. Januar 2017

Bücherwürmchens Lesefutter auf Facebook

Man kann mich jetzt auch auf Facebook verfolgen.

Sobald ich weiß wie ich das als Button auf die Seite bekomme, werde ich das natürlich tun :)

Bis dahin...

*Facebook Seite*

(Aktion) Klappentext-Donnerstag

Sinah hat auf ihrem Blog *pinkmaibooks* heute die Rubrik "Klappentext-Donnerstag" eingeführt um unseren Blick mal weg vom Cover und hin zum Klappentext zu lenken.

Ich kenne es ja von mir selbst, dass ich Bücher, deren Cover ich persönlich nicht "schön" finde, gar nicht erst in die Hand nehme. Dabei verbergen sich dahinter vielleicht ganz besondere Schätzchen, die ich nie entdecken werde, weil es bei der Auswahl an Büchern meistens keine 2.Chance für "graue Buchmäuse" gibt.

Deshalb mache ich bei der etwas anderen Buchvorstellung mit.

Klappentext:

Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen – ihr Leben … und ihre Liebe.

Neugierig geworden?

Dann seht euch dieses Buch an:

Alba & Seven - Vertraue niemals der Erinnerung
Autor: Natasha Ngan
Verlag: Arena
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3-401-60138-0
Preis: 17,99 €

Freitag, 13. Januar 2017

(Rezension) Siri Goldberg - Farnblütenträume

http://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/buecher/buchdetailseite/farnbluetentraeume-isbn-978-3-522-62061-1/



Genre: Jugendbuch / Romanze
Verlag: Thienemann
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2012
Seiten: 192
ISBN: 978-3-522-62061-1
Preis: 8,99 €
Altersempfehlung: ab 15 Jahre








Klappentext:

Heute soll es passieren! Paula hat alles minutiös geplant: die Fahrt mit Leo auf die luxuriöse Hütte ihres Vaters, das Mittsommerfest und selbst das Wetter zeigt sich gnädig. Doch dann fehlt die Sahne für die Erdbeeren und damit nimmt der Tag einen höchst turbulenten Verlauf. Denn der Almbursche Chris, der eigentlich Musiker ist, hat weitaus mehr zu bieten als das bisschen Schlagsahne. Ungewollt bringt er Paulas ausgeklügelten Lebensplan beträchtlich ins Wanken ...

Das Buch und ich

Damit ich nicht immer nur die dicken Wälzer lesen muss, habe ich mir beim Streifzug durch die Jugendabteilung der Bücherei mal etwas leichtes für Zwischendurch gegönnt.

Zum Inhalt kann ich nicht mehr sagen ohne zu Spoilern, aber der Klappentext sagt eigentlich schon genug.

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Paula und Chris erzählt. Nach ihrer ersten Begegnung sind beide verwirrt und sträuben sich gegen die Gefühle, die sie füreinander entwickeln, jedoch aus unterschiedlichen Gründen. Paula ist mit Leo zusammen und hat ihre Zukunft mit ihm schon geplant, denn sie plant eigentlich alles aus rein vernünftigen Gründen während sie Zweifel und sonstige Gefühle eher beiseite schiebt. Chris will Paula aus Prinzip nicht mögen weil ihr Vater mit dafür verantwortlich ist, dass aus der Alpenidylle ein Skiparadies werden soll. Aber die Gefühle lassen sich nicht abstellen und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Hochtrabende Literatur darf man hier nicht erwarten. Es ist halt eine leicht erzählte Liebesgeschichte für junge Mädchen (ohne es abwerten zu wollen, ich hab sowas mit 15 ständig gelesen und für Zwischendurch mag ich es immer noch ganz gerne). Es gibt zwar Probleme, die lassen sich aber schnell aus der Welt schaffen beziehungsweise lösen sich irgendwie von selbst.

Fazit

Ideal um sich mal für eine Weile in seine Jugend zurückzuversetzen.

        

Donnerstag, 12. Januar 2017

(Challenge) Nieder mit dem SuB 2017



So kurz nach dem Jahresanfang bin ich bei BuchBria auf eine Challenge gestoßen, die sich mit dem SuB-Abbau beschäftigt und deshalb habe ich spontan beschlossen, mich anzuschließen. Mehr Infos findet ihr *hier*

Die Regeln:

  • Die Challenge beginnt am 01.01.2017 und endet am 31.12.2017.
  • Erstellt bitte eine Challengeseite, die ihr aktuell haltet. Am Ende des Monats werde ich mir die gesammelten Punkte notieren.
  • Auch Nicht-Blogger haben die Möglichkeit, an der Challenge teilzunehmen, sofern ihr Rezensionen oder Kurzmeinungen zu den gelesenen Büchern schreibt. Über die Facebook-Gruppe könnt ihr euch dann ein Dokument anlegen und dort die Rezensionslinks zu den entsprechenden Aufgaben eintragen (z. B. bei Amazon, Lovelybooks, Goodreads und Wasliestdu)
  • Es wird jeden Monat 3 - 5 Aufgaben geben, zu denen ihr Bücher lesen könnt.
  • Für jede Aufgabe gibt es eine bestimmte Anzahl Punkte. Diese werden am Ende zusammen gerechnet. 
  • Die Aufgabe gilt als erfüllt, wenn sie im angegeben Monat erledigt wurde und die entsprechende Rezension bis zum 5. Tag des darauffolgenden Monat verlinkt wurde.
  • Sofern nichts anderes angegeben ist, zählen Bücher ab 200 Seiten.
  • Teilnehmer, die über einen längeren Zeitraum keine Fortschritte mehr vermelden, werden gelöscht. Solltet ihr aussetzen oder aus anderen Gründen nicht mehr mitmachen können / wollen, so würde ich Euch bitten, bei mir zu melden.
  • Wenn gleich mehrere Aufgaben eines Monats auf ein und dasselbe Buch zutreffen, dann darf das Buch nur für eine Aufgabe als erfüllt gesehen werden. Bei Unsicherheiten, ob eure Bücher für die Aufgabe gehen, fragt mich bitte und respektiert gegebenenfalls auch meine Entscheidung, wenn ich ein Buch dann nicht dazu zähle.
  • Die Aufgaben für den nächsten Monat werde ich etwa eine Woche vor Monatsende posten.
  • Ein Einstieg in die Challenge ist jederzeit möglich, jeder kann auch noch mittendrin anfangen Punkte zu sammeln. Die Punkte für abgelaufene Aufgaben können jedoch nicht nachgeholt werden.
  • Am Ende des Jahres werde ich unter den drei Bestplazierten ein Wunschbuch im Wert bis 15,00 Euro verlosen. Damit auch die Leser einen Anreiz haben, die vielleicht nur wenige Bücher jeden Monat lesen können, werde ich noch ein kleines Überraschungs-Päckchen unter allen Teilnehmern verlosen, die vom 01. Januar 2017 - 31. Dezember 2017 aktiv dabei waren.

Januar (10)
  1. Lies ein Buch, in dem es um eine Liste oder Briefe geht [5 Punkte]  Catherine Rider - Kiss me in New York ( Charlotte & Anthony arbeiten eine Liste ab "10 Dinge die dir helfen, deinen Liebeskummer zu überwinden" oder so ähnlich)
  2. Lies ein Buch, das vor 2014 veröffentlicht wurde (es zählt das Datum der Erstveröffentlichung) [3 Punkte] Peter James - Stirb schön (2006)
  3. Lies ein Buch mit winterlichem Cover oder Titel [1 Punkt] Karen Swan - Winterglücksmomente
  4. Lies ein Buch einer/eines amerikanischen Autors/Autorin [1 Punkt] Susan Wiggs u.a. - Zwei Herzen im Schnee

Februar (11)
  1. Lies ein Buch, das überwiegend in der Hauptstadt eines Landes handelt. [3 Punkte] Antti Tuomainen - Der Heiler (spielt in Helsinki/Finnland)
  2. Lies ein Buch, auf dessen Cover ein Tier mit Gefieder zu sehen ist. [3 Punkte] Juli Zeh - Unterleuten
  3. Lies ein Buch, in dem der Hauptcharakter/die Hauptcharaktere im Seniorenalter sind. [5 Punkte]
  4. Lies ein Buch, dessen Titel mit Der, Die oder Das beginnt. [1 Punkt]
  5. Lies einen Liebesroman [5 Punkte] Petra Hülsmann - Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

März (4)
  1. Lese ein Buch mit einer Blume, Blüte oder floralem Muster auf dem Cover. [5 Punkte] Rachel Gibson - frisch getraut
  2. Lies die Fortsetzung einer Reihe. (Es zählen Bücher ab Band 2 oder nachfolgende Bände) [1 Punkt] Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenblut
  3. Lies ein Buch, in dem der Protagonist ein sportliches Hobby hat oder beruflich einer sportlichen Tätigkeit nachgeht. [1 Punkt]
  4. Lies ein Buch, das ganz oder teilweise in der Zeit vor 1950 handelt. Bei einer teilweisen Handlung vor 1950 sollte diese jedoch durchgängig in diesem Zeitraum stattfinden (z. B. als zweiter Handlungsstrang). Für Bücher, die eine Seitenanzahl von mehr als 500 Seiten besitzen, gibt es Zusatzpunkte. (501-600 Seiten = 1 Punkt, 601-700 Seiten = 2 Punkte, usw.) [3 Punkte + evtl. Zusatzpunkte]
April (0)
  1. Lies ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Fahrrad, Auto, Zug, usw.) [3 Punkte]
  2. Lies einen Fantasy- oder Science-Fiction-Roman, bzw. eine Dystopie. [1 Punkt]
  3. Lese ein Buch über einen Roadtrip [1 Punkt]
  4. Lies ein Buch, das bereits verfilmt wurde. [5 Punkte]
Mai (12)
  1. Lies ein Buch, dessen Titel das Wort Himmel, Luft, Leben oder Sonne enthält. (Es zählen auch zusammengesetzte Wörter wie z.B. Sonnentanz, Luftkurmord o. lebenslänglich) [3 Punkte] Paige Toon - Lucy in the Sky
  2. Lies ein Buch, mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover. [3 Punkte] Anne Hertz - Trostpflaster
  3. Lies ein Buch, dessen Autor/in bereits mehr als 10 Bücher veröffentlicht hat. [1 Punkt] Rachel Gibson - Was sich liebt das küsst sich
  4. Lies ein Buch, das überwiegend in Frankreich, Italien, Spanien oder Griechenland handelt.[5 Punkte] Benoite Groult - Salz auf unserer Haut
Juni (10)

  1. Lies ein Buch, das 2017 zum ersten Mal erschienen ist (1) Jennifer L. Armentrout - Morgen lieb ich dich für immer
  2. Lies ein humorvolles Buch (1)  Brooke Davis - Noch so eine Tatsache über die Welt
  3. Lies ein Buch, auf dessen Cover ein Gewässer (Meer, Fluss, See) zu sehen ist (3) K.C. Crowe - Schwarzer Sand
  4. Lies einen Krimi oder Thriller (5)  Agatha Christie - Tod auf dem Nil

Juli (1)
  1. Lies ein Buch, das von einem Geheimnis handelt oder einer Suche nach etwas Bestimmtem (1). Klaus-Peter Wolf - Totenstille im Watt
  2. Lies ein Buch, dessen Titel aus mindestens 4 Wörtern besteht. (3)
  3. Lies ein Buch, mit einem blauen Cover. (1)
  4. Lies ein Buch, eines britischen Autors/einer britischen Autorin. (5)
  5. Lies ein Buch, das vom Goldmann Verlag veröffentlicht wurde. (1)

(Rezension) Karen Swan - Winterglücksmomente

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wintergluecksmomente/Karen-Swan/Goldmann-TB/e502900.rhd



Genre: Liebesroman
Originaltitel: Christmas on Primrose Hill
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2016
Seiten: 480
ISBN: 978-3-442-48541-3
Preis: 9,99 €









Klappentext:

Weihnachtszeit in London: Funkelnde Lichter, tanzende Schneeflocken und köstliche Düfte – für viele ist es die schönste Zeit des Jahres. Für Nettie Watson aber ist es die schmerzliche Erinnerung an das glückliche Leben, das sie einmal hatte. Ablenkung verspricht ihr Job bei einer Charity-Veranstaltung. Doch der Abend endet peinlich: Mit einer Panne zieht Nettie alle Blicke auf sich und landet sogar im Internet. Und plötzlich steht ihr Leben kopf – selbst der Popstar Jamie Westlake wird auf sie aufmerksam. Nettie blockt jede Annäherung ab, zu groß ist ihre Angst vor Nähe – doch sie hat ihre Rechnung ohne die Liebe gemacht ...

Das Buch und ich

Als ich ein paar Tage vor Weihnachten einen Nachmittag in einer Buchhandlung verbrachte, blieb ich unter anderem an einem Tisch mit "romantischer Weihnachts-/Winterlektüre" stehen, da ich mal wieder was fürs Herz lesen wollte. Auf Grund des schönen Covers und da der Klappentext eine witzige und romantische Geschichte versprach, zog dieses Buch dann bei mir ein.

Nettie ist ein ziemlich passiver Charakter, sie steckt in einem Job fest, der eigentlich nur eine Übergangslösung sein sollte, sie lässt so ziemlich alles mit sich machen und wehrt sich nicht mal, als sie trotz massiver Höhenangst oben auf einer Rampe stehen soll. Sie wirkt kraftlos, resigniert und trotz kleiner Momente der Ablenkung hat man den Eindruck, dass das Leben irgendwie an ihr vorbeizieht. Davon war ich nach einer Weile zunächst gelangweilt und dann überwiegend genervt. Überhaupt scheinen alle Charaktere mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein und oft ist trotz freundschaftlicher oder familiärer Verbindungen keine Nähe zueinander spürbar.

Lange Zeit kam es mir vor, als würde die Geschichte gar nicht vorangehen. Stellenweise nahm das ganze Gerede über die Charity-Kampagne, die Nettie durch ihre plötzliche Berühmtheit weiter voranbringt, überhand, wodurch das Buch unnötig in die Länge gezogen wurde. Die Begegnungen zwischen Nettie und Jamie sind meist kurz, aber auch intensiv. Ich hätte gerne mehr davon gelesen.

Am Ende geht zwar alles gut aus, doch die Antworten darauf, warum die Charaktere so sind, wie sie eben sind, kamen für meinen Geschmack viel zu spät - vielleicht hätte ich sonst mehr Spaß an dem Buch gehabt. 

Fazit

Die Grundidee hat mir gut gefallen, leider waren oft Szenen, die für die eigentliche Geschichte von Nettie nicht wichtig sind, zu sehr aufgeplustert während für meinen Geschmack zu wenig von Nettie und Jamie zu finden war.

    

Dienstag, 10. Januar 2017

(Rezension) Catherine Rider - Kiss me in New York

https://www.randomhouse.de/Paperback/Kiss-me-in-New-York/Catherine-Rider/cbt/e494553.rhd



Genre: Roman / Winter Romance
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 03. Oktober 2016
Seiten: 288
ISBN: 978-3-570-16455-6
Preis: 12,99 €
Altersempfehlung: ab 13 Jahre








Klappentext

Heiligabend. New York City. Es ist ein Zufallstreffen: Charlotte sitzt am JFK-Flughafen fest, als Anthony vor aller Augen von seiner Freundin abserviert wird. Charlotte, die immer noch ihrem Ex-Freund hinterhertrautert, schlägt vor, gemeinsam die City zu erkunden. Aus Liebeskummer wird bald eine aufregende, verrückte und romantische Nacht mitten in Manhatten im Schneesturm...

Das Buch und ich

Gefühlt habe ich seit einer Ewigkeit keine Romanzen gelesen, deshalb - und weil ich das Cover so schön finde - ist dieses Buch im Dezember bei mir eingezogen.

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Charlotte und Anthony erzählt, so dass ich einen guten Einblick in das Innenleben der beiden bekam und somit auch Gefühle und Handlung der Protagonisten zu einer nachvollziehbaren Einheit verbunden waren. Ich hatte anfangs befürchtet, dass es womöglich zu kitschig werden könnte, doch das hat sich nicht bestätigt. Alles war sehr realitätsnah dargestellt und es war beim Lesen so, als würde man mit den beiden durch New York ziehen.

Die Kapitel bauen aufeinander auf und man erfährt immer auch ein wenig über die Vergangenheit und das, was die beiden beschäftigt, so dass man im Laufe der Geschichte ein immer deutlicheres Gesamtbild der Charaktere erhält. Es kommen zwar auch andere Personen in der Geschichte vor, diese sind jedoch nur Randfiguren. Allerdings gibt es jemanden den ich, abgesehen von Charlotte und Anthony sehr ins Herz geschlossen habe... Wer das ist verrate ich hier aber nicht, aber wer das Buch liest, wird es schnell merken.

Da die Schrift nicht zu klein und die Seiten nicht so vollgestopft sind, lässt sich das Buch  gut lesen und die Seitenzahlen sind von Mistelzweigen eingerahmt, was ein wenig weihnachtliche Stimmung aufkommen lässt.

Fazit

Diese Geschichte ist so richtig was für's Herz. Eingewickelt in eine Decke und mit einer Tasse heißer Schokolade kann man so einen Winterabend sehr angenehm verbringen.


                




(want to read) Januar 2016

Neues Jahr, neues Glück.
Auch wenn ich ja für gewöhnlich gerne Listen mache und abarbeite - bei Leselisten funktioniert das irgendwie nicht. Aber nachdem ich eine Weile darüber nachgedacht habe warum das so ist, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass sie wohl einfach zu lang waren. Deshalb habe ich mir für Januar einfach mal eine recht kurze Leseliste zusammengestellt. So setze ich mich nicht unter Druck und habe noch die Möglichkeit, spontan etwas zu lesen worauf ich gerade Lust habe.

Hier sehr ihr also meine Planung für diesen Monat.

SuB-Leichen, passend zur Motto-Challenge
1. Ernest Shackleton - Südpol: 635 Tage im ewigen Eis
Ein Bericht über die "Endurance"-Expedition von Ernest Shackleton (das Ziel war die Durchquerung der Antarktis, die Expedition scheiterte, doch alle Teilnehmer überlebten - wenn auch unter widrigen Umständen)
2. Susan Wiggs u.a. - Zwei Herzen im Schnee
Ein Sammelband mit 4 winterlichen Liebesromanen
   

"Spontan verliebt"-Kauf aus meinem Dezember-Urlaub
3. Garth Risk Hallberg - City on Fire
Der Roman spielt 1977 in New York. Die Schüsse, die an Neujahr im Central Park fallen, und die darauf folgenden Ereignisse, bringen fünf unterschiedliche Figuren  zusammen, die in der Stadt leben. Nach dem großen Stromausfall am 13. Juli ist kein Leben mehr wie zuvor.


Hörbuch (Weihnachtsgeschenk von meiner Schwester)
4. Lucinda Riley - Die Schattenschwester
Es ist der dritte Teil der Reihe "Die sieben Schwestern", in dem es um Star (eigentlich Asterope, denn die Schwestern sind alle nach den Plejaden aus der griechischen Mythologie benannt) geht. Wie ihre Schwestern erhält auch sie nach dem Tod ihres Vaters Pa Salt Hinweise, mit deren Hilfe sie etwas über ihre Herkunft herausfinden kann. Ihre Vergangenheit führt sie nach England.


Hat von euch auch jemand Probleme mit Leselisten oder könnt ihr nicht ohne?
Kennt ihr etwas von meiner Liste oder lest ihr komplett andere Sachen? 

Sonntag, 8. Januar 2017

(Rezension) Stefanie Lasthaus - Das Frostmädchen





Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 14. November 2016
Seiten: 400
ISBN: 978-3-453-31729-1
Preis: 12,99 €








Klappentext:

Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …

Das Buch und ich

Das Cover hat mir auf den ersten Blick gefallen und auch der Klappentext konnte mich überzeugen, so dass das Buch bei mir ein neues Zuhause gefunden hat. Außerdem passt es ziemlich gut zu Winterthemen bei Challenges, was bei meinem SuB sonst schwer ist - aber das nur nebenbei.

Schon nach den ersten Seiten wurde ich skeptisch. Die meisten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, waren in der Ich-Form geschrieben, so dass es mir ziemlich schwer fiel, mich an die Erzählform dieses Buches zu gewöhnen. Aber je mehr ich in die Geschichte eintauchte, umso leichter flog ich durch die Zeilen.

Was mich besonders begeistert hat, war die Atmosphäre. Ich liebe den Winter, wenn alles mit einer dicken weißen Schneeschicht überzogen ist und sich eine ganz besondere Stille über die Welt legt. Das, in Verbindung mit einer einsamen Hütte in den kanadischen Wäldern, finde ich als ein gut gewähltes Setting für die Geschichte.

Lauri mochte ich vom ersten Moment an. Er ist ein ruhiger, eher zurückhaltender junger Mann, der gerne allein ist und diese Hütte als Rückzugsort nutzt, wenn ihm die "normale" Welt zuviel wird. Er wirkt deshalb auf mich aber nicht merkwürdig sondern eher wie jemand, der seinen Weg gefunden hat. Allerdings wird auch deutlich, dass ihm die Hütte die Möglichkeit bietet, sich zu verstecken. Er hat Angst Beziehungen einzugehen weil er als Kind die Erfahrung gemacht hat, dass es sich nicht lohnt Energie in den Aufbau einer Beziehung zu stecken weil man früher oder später doch verlassen wird.
Neve hingegen empfand ich als schwer greifbar. Ich konnte ihre Sehnsucht nach einem "Zuhause" nachvollziehen. Sie hatte gehofft, dies mit Gideon zu finden, ist jedoch nie richtig angekommen. Möglicherweise ist sie deshalb so fasziniert von der Winterherrin und deren Welt, weil sie die Hoffnung hat, dort zum ersten Mal in ihrem Leben ein Zuhause zu haben. Wenn sie mit Lauri zusammen ist, hat sie ein ähnliches Gefühl, traut diesem nach ihren Erfahrungen mit Gideon jedoch nicht.

Zwischen Neve und Lauri entwickelt sich eine vorsichtige Romanze, die jedoch geprägt ist von der Geschichte der beiden. Jeder ist auf seine Weise verunsichert, weshalb vieles, was hätte gesagt werden müssen, nicht gesagt wird. Es gibt auch ein paar wenige erotische Szenen, die zwar gut geschrieben waren, auf mich jedoch irgendwie deplatziert wirkten.

Getrieben von einer tiefen Sehnsucht zieht es Neve immer wieder hinaus in die Kälte, sie ist hin und hergerissen zwischen der Welt der Winterherrin und Lauri. Dass sie jedoch jedes Mal ohne Erklärung verschwindet war für mich spätestens ab dem zweiten Mal einfach nicht mehr nachvollziehbar. Ein paar Probleme hatte ich auch damit, den Übergang zwischen der realen Welt und der Welt der Winterherrin herzustellen, vor allem zum Ende hin als Lauri auch auf gewisse Weise mit hineingezogen wird.

Fazit

Trotz kleiner Defizite hat mir das Buch gut gefallen. Ich kann aber auch verstehen, dass manche Leser das anders sehen. Es gibt ein paar Schwächen bei den Charakteren und in der Handlung, aber als ganzes ist es doch recht gelungen und denen, die auf Grund der untschiedlichen Bewertungen unsicher sind, empfehle ich, es zu lesen und sich selbst eine Meinung zu bilden.

           

Samstag, 7. Januar 2017

1. Leseabend der Read'n'Talk Challenge

Im Rahmen der Read'n'Talk Challenge veranstaltet Nadja auch Leseabende - aber auch wenn man nicht an der Challenge teilnimmt, darf man bei den Leseabenden dabei sein.

Die Fragen, die dort gestellt werden, können sowohl in einem Blogpost als auch in der Facebook-Gruppe beantwortet werden. Ich habe sie gestern in der Gruppe beantwortet und werde hier jetzt nochmal eine kleine Zusammenfassung meines Leseabends schreiben damit ihr nachlesen könnt worum es bei mir gestern Abend ging.

18.00 Uhr
Welches Buch begleitet dich durch den Abend?


Ich lese "Das Frostmädchen" - was auch mein Challenge-Buch für Januar ist.

Worum gehts bislang? 
Die Protagonistin Neve verirrt sich nach einem Streit mit ihrem Freund im kanadischen Wald und wird kurz vor dem Erfrieren von Lauri gerettet. Als sie im Schnee lag, ist irgendwas mit Neve passiert und sie merkt, dass etwas anders ist, kann es jedoch nicht einordnen.




19.00 Uhr
Wo befindet ihr euch gerade mit eurem Protagonisten / eurer Protagonistin?
In einer einsamen Hütte in den kanadischen Wäldern. Rundherum Schnee und Einsamkeit, aber es ist kein bisschen unheimlich, eher gemütlich.

20.00 Uhr
Wie gefällt euch euer Buch bisher?
Ich bin etwas grippegeschwächt, deshalb komme ich nicht besonders schnell voran. Bisher gefällt es mir jedoch ganz gut, obwohl ich mich erstmal dran gewöhnen musste, dass es nicht in der Ich-Form geschrieben ist.

21.00 Uhr
Welche Genres lest ihr denn so?
Ich lese eigentlich alles, nur für historische Romane und Science Fiction kann ich mich nicht so begeistern. Es kommt vor, dass ich phasenweise ein bestimmtes Genre bevorzuge und manche gar nicht anfasse. Ich hatte beispielsweise eine Phase in der ich überwiegend Thriller und Krimis gelesen habe aber Liebesromane nicht mal anfassen konnte.

22.00 Uhr
Was ist euch bei der Auswahl eines Buches wichtig? Cover, Klappentext oder Empfehlungen?
Letztendlich ist es eine Kombination aus allem. Der Klappentext zählt natürlich besonders, denn wenn der mich nicht überzeugt, lese ich das Buch nicht. Allerdings muss das Cover mich vorher irgendwie auf das Buch aufmerksam gemacht haben.
Eine Ausnahme bildet die Buchhandlung meines Vertrauens. Wenn die Buchhändlerin dort mir ein Buch in die Hand drückt und sagt "Das ist was für dich" dann brauche ich nicht weiter drauf gucken, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass sie mit ihrer Einschätzung richtig liegt.

Donnerstag, 5. Januar 2017

(Rezension) Sophia Farago - Verlobung wider Willen

http://edelelements.de/index.php/sophia-farago/


Genre: Regency-Roman
Reihe: Lancroft Abbey #2
Verlag: Edel Elements
Erscheinungsdatum: 4. November 2016
Seiten: 312
Format: eBook
Preis: 6,99 €

Ich habe das Buch für eine Leserunde bei lovelybooks.de gewonnen. Danke an Edel Elements für die Bereitstellung der Leseexemplare.





Inhalt

Penelope, zweitälteste Tochter der Viscountess of Panswick, hat soeben ihren vierten Heiratsantrag abgelehnt. Seit ihr bei ihrem Debüt in London das Herz gebrochen wurde, würde sie am liebsten ein beschauliches Leben auf Lancroft Abbey führen, umgeben von ihren geliebten Tieren.Doch Lady Panswick möchte ihre Tochter so schnell wie möglich unter die Haube bringen. Also organisiert sie einen Ball zu dem passende Junggesellen eingeladen werden. Und sie nimmt Penelope das Versprechen ab, einen fünften Heiratsantrag in jedem Fall anzunehmen. Doch nicht nur die Ballvorbereitungen halten Penelope in Atem. Sie kümmert sich auch um einen verletzten Soldaten, von dem ihre Mutter annimmt, es sei ein entfernter Verwandter. Wer ist dieser Mann wirklich?

Das Buch und ich

Nachdem Penelope von ihrem Debüt in London mit gebrochenem Herzen nach Hause zurückgekehrt ist, hat kein Mann eine richtige Chance bei ihr. Erst recht nicht wenn er kein Herz für Tiere hat. Penelope benimmt sich trotz ihrer 22 Jahre eher wie ein trotziger Teenager wenn es ums Thema heiraten geht, besitzt aber ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein Tieren gegenüber und auch den verletzten Soldaten pflegt sie aufopferungsvoll. Ihre einzige Freundin ist Lady Stonesdale, die nie geheiratet hat und auch keinen Sinn in einer erzwungenen Ehe sieht. In Penelopes Familie hingegen sind alle mehr oder weniger damit beschäftigt, sie unter die Haube zu bringen und scheinen den Blick für die Realität darüber verloren zu haben.

Vom Stil her wie der erste Teil der Reihe. Einfache Sprache, unterhaltsam aber ohne große Überraschungen.

Fazit

Ganz nett, aber wohl erstmal das letzte Buch dieser Art für mich.

   

(Rezension) Sophia Farago - Der Heiratsplan


http://edelelements.de/index.php/sophia-farago/



Genre: Regency-Roman
Reihe: Lancroft Abbey #1
Verlag: Edel Elements
Erscheinungsdatum: 3. November 2015
Seiten: 312
Format: eBook
Preis: 6,99 €

Ich habe das Buch für eine Leserunde bei lovelybooks.de gewonnen. Danke an Edel Elements für die Bereitstellung der Leseexemplare.




Inhalt:

England, 1811. Frederica, die älteste Tochter des verstorbenen Viscounts of Panswick, träumt von einer glanzvollen Saison in London. Doch ihr Vater hat der Familie einen Berg Schulden hinterlassen. Um wenigstens das Anwesen Lancroft Abbey zu retten, beschließt ihre Mutter, alles auf eine Karte zu setzen. Anstelle von Frederica soll zuerst die zweitälteste und schönste Tochter Penelope in London debütieren, ausgestattet mit dem letzten Bargeld. Als sich Penelopes Anstandsdame das Bein bricht, übernimmt Frederica, als verwitwete Cousine verkleidet, ihren Part. Die ersten Versuche, Kontakt zur vornehmen Gesellschaft aufzunehmen, scheitern kläglich. Kann Frederica ihre Aufgabe doch noch erfüllen und einen reichen Junggesellen für ihre Schwester finden?

Das Buch und ich

Da ich mich bei meiner Buchauswahl nicht nur auf ein bestimmtes Genre zurückgreife und auch offen für Neues bin, habe ich mich für dieses Buch beworben und bin ausgelost worden.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir recht leicht, wobei ich anfangs ein wenig mit den unterschiedlichen Adelstitel und  Verwandtschaftsverhältnissen zu kämpfen hatte. Während Frederica sich, trotz der Umstände, auf London freut, ist Penelope alles andere als begeistert und reist eher widerwillig in die Stadt. Zunächst landen sie bei einer recht fragwürdigen Dame bevor sie, durch einen großen Zufall, von einer angesehenen Lady unter ihre Fittiche genommen werden und so beide die Gelegenheit bekommen, zu debütieren. Frederica bewegt sich recht souverän auf dem gesellschaftlichen Parkett während Penelope von einem Fettnäpfchen ins nächste springt ohne sich auch nur im Geringsten Gedanken über ihr Verhalten zumachen.

Das Buch ist in einer einfachen Sprache geschrieben, anders als ich es von einem Roman der in dieser Epoche spielt erwartet hätte. So ist er jedoch ohne Probleme zu lesen und recht unterhaltsam, wenn auch ohne allzu große Überraschungen.

Was mich ein wenig gestört hat, ist die Anrede der Personen untereinander. Wenn eine Person mit "Mylady" und "du" angesprochen wird, klingt das für mich einfach falsch.

Fazit

Ein eher schlicht gehaltener Roman aber als leichte Lektüre für zwischendurch gut geeignet.


   

(Rezension) Lucinda Riley - Die sieben Schwestern

https://www.randomhouse.de/Buch/Die-sieben-Schwestern/Lucinda-Riley/Goldmann/e461589.rhd


Genre: Roman
Originaltitel: The Seven Sisters 1 - Maia
Reihe: Die sieben Schwestern #1
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 09. März 2015
Seiten: 576
ISBN: 978-3-442-31394-5
Preis: 19,99 €

Auch als Hörbuch gelesen von Simone Kabst, Oliver Siebeck und Sinja Dieks





Inhalt:

Maia und ihre fünf Schwestern wurden adoptiert und wuchsen auf einem großen Anwesen am Genfer See auf. Mittlerweile sind alle erwachsen und haben irgendwann das Haus verlassen, nur Maia ist zurückgekehrt. Als ihr Vater Pa Salt stirbt, hinterlässt er seinen Töchtern nicht nur das Anwesen sondern auch Hinweise zu ihrer Herkunft. So kann jede von ihnen herausfinden, woher sie stammt. Maias Suche führt sie nach Brasilien, wo sie mit Hilfe des Schriftstellers Floriano Quintelas mit Nachforschungen über ihre Familie beginnt. Sie stößt auf eine tragische Liebesgeschichte, die im Paris der 1920er beginnt...

Das Buch und ich

Ich gebe es zu, ich lese die Bücher von Lucinda Riley nicht nur. Ich lasse sie mir auch vorlesen.
Das liegt nicht daran, dass ich Angst vor dicken Büchern habe, sondern daran, dass ich beim Lesen immer das Gefühl habe, dass es nicht voran geht. Bei den Hörbüchern bleibe ich sogar noch etwas im Auto sitzen auch wenn ich längst angekommen bin.

Da dieses Buch der erste Teil der Reihe ist, ist der Einstieg in dieses Buch auch der Einstieg in die gesamte Geschichte. Meiner Meinung nach ist er nicht so ganz gelungen, denn ich hatte oft das Gefühl, dass Hintergrundinformationen an Stellen eingestreut wurden, an die sie nicht so recht passten, so dass es sich für mich komisch anhörte.
Die Reihe ist inspiriert von der Mythologie des Siebengestirns der Plejaden und die Autorin widmet nun jeder der Schwestern eine eigene Geschichte in der Gegenwart.

Die Familiengeschichte von Maia macht einen großen Teil der Geschichte aus, die bei ihrer Urgroßmutter Izabela beginnt, die sich bei einem Parisaufenthalt verliebt obwohl sie in Brasilien schon jemandem versprochen ist. Ich fand es spannend, Izabelas Geschichte zu hören, nicht zuletzt auch deshalb, weil man viel über die Entstehung der Christusstatue in Rio de Janeiro erfährt und die Autorin es schafft, alles harmonisch miteinander zu verbinden.

Ebenso erfährt man etwas über Maias persönliche Geschichte, die aus meiner Sicht in der gekürzten Hörbuchfassung jedoch etwas zu kurz kommt. Sie hat in ihrer Vergangenheit Dinge erlebt, über die sie lange mit niemandem gesprochen hat und erst jetzt, als sie die Geschichte ihrer Familie kennt, lernt sie, sich zu öffnen.

Fazit

Ein gelungener Start in die Reihe und ich freue mich schon auf die nächsten Teile